Close

Warum wir jetzt eine Gemeinwohl Ökonomie brauchen

Pascal Weith-Höinghaus

Pascal Weith-Höinghaus

Gemeinwohl ökonomie Von Westfalen GWÖ Gemeinwohl
Von Westfalen unterstützt die Gemeinwohl-Ökonomie Bewegung! #GWÖ 
 

Was ist die Gemeinwohl Ökonomie (GWÖ)?

 
Die GWÖ stellt das Gemeinwohl in den Vordergrund und unterstützt dabei demokratische Grundwerte, Menschenrechte und ökologische Nachhaltigkeit. Did you know: Gemeinwohl ist sogar in Artikel 14 Abs. 2 des Grundgesetzes verankert!
 
Eigentum verpflichtet. Sein Gebrauch soll zugleich dem Wohle der Allgemeinheit dienen.” Ohne hier juristisch zu werden: Was macht Gemeinwohl konkret so brisant? 🤔
 
📈 Auf Unternehmensebene oder auch in der Wirtschaftspolitik ist die Gewinn-Maximierung zum Hauptziel geworden. Nachrangig dabei war bisher jedoch, ob die Gewinn-Maximierung auch das Wohl von Mensch & Umwelt fördert.
 

Warum ist reine Gewinn-Maximierung problematisch?

 
🦖 Nur wenige Menschen profitieren von diesem Ansatz (dafür aber umso mehr). Die Entwicklung der letzten Jahrzehnte (Artensterben wie zuletzt vor 65 Mio. Jahren, Klimawandel, wachsende soziale Ungleichheit, um einige wenige zu nennen) haben deutlich gezeigt, dass es nicht mehr ausreicht, finanzielles Wachstum oder maximalen Wohlstand als ultimatives Ziel zu verfolgen. 🎯
 
❗ Nicht falsch verstehen: Gemeinwohl ist keine Rückkehr zum Kommunismus! Es geht nicht darum, alle gleich zu machen, sondern die Stärken einzelner als Gemeinschaft zu nutzen – wie beim Fußballspielen. Gleichzeitig muss jede*r am Ball selber entscheiden, was jetzt zu tun ist. ️⚽️
 

Warum ist JETZT die beste Zeit für eine Gemeinwohl Ökonomie?

 
😷⛽🌊 Man könnte meinen, in Zeiten von Krisen (Corona, Ukraine-Krieg, Klimakatastrophen) ist mehr Gemeinwohl nicht bezahlbar – gesellschaftlich und auch in Unternehmen. Dabei ist genau das Gegenteil der Fall. Doch ein entweder-oder bei “Mensch gegen Wirtschaft” ist zu kurz gedacht – vielmehr benötigt es eine eine Differenzierung:
 
Welche Wirkung hat es auf das Gemeinwohl, wenn die Energiebranche für fossile Geschäftsmodelle steuerlich belohnt wird? Dienen Flüssiggas-Lieferungen dem Gemeinwohl, weil sie unabhängiger vom russischen Gas machen und kurzfristig Vorsorgungssicherheit gewährleisten?
 
Unternehmen wiederum haben in Zeiten von Fachkräftemangel, steigenden Kosten und dem Wandel zu nachhaltigen Geschäftsmodellen eine enorme Chance, sich zu fragen, welchen Beitrag sie zum Gemeinwohl ausüben. Zwei Beispiele:
 
✅ Wer Mitarbeitende besonders am Betriebsgeschehen beteiligt, ihr Wohlergehen fördert und Gestaltungsfreiheit bietet, hat es nicht nur deutlich einfacher als Arbeitgeber*in auf dem Jobmarkt, sondern auch motivierte Mitarbeitende, die Lust auf Montag haben und den Sinn in ihrer Arbeit sehen.
 
✅ Wer im Kerngeschäft ein ökologisches/soziales Problem löst und auf die nachhaltigen Entwicklungsziele einzahlt, hat eine ganz andere Zukunftsperspektive als Unternehmen, die einfach existieren, um Geld zu verdienen.
 
⏭ Immer mehr Unternehmen gehen sogar den Schritt, sich ihrem Sinn auch rechtlich zu verschreiben und übliche Eigentumsverhältnisse zu verlassen. Vorreiter-Unternehmen der Purpose Economy, wie Einhorn oder Ecosia gehören nicht mehr einzelnen Personen, sondern sich selbst.
 

Was bedeutet Gemeinwohl für Unternehmen, Gesellschaft und Politik?

 
🎯 Die Gemeinwohlökonomie zeigt also auch eine konkrete Lösung für Unternehmen, Politik und Gesellschaft auf.
 
für Unternehmen bietet sie ein konkret umsetzbares System, welches wichtige Nachhaltigkeitsthemen abtastet und als Ergebnis eine “GWÖ-Bilanz” mit einem Punkte-Score abbildet. Hier können sich Unternehmen mit ihrer Leistung untereinander oder auch über mehrere Jahre vergleichen. ⚖️
 
… auf politischer Ebene ist die GWÖ ein Motor für rechtliche Veränderung. Ziel des Engagements ist ein gutes Leben für alle Lebewesen und den Planeten, unterstützt durch ein gemeinwohl-orientiertes Wirtschaftssystem. 🗳
 
… auf gesellschaftlicher Ebene ist die GWÖ eine Initiative für Systemwandel, die auf dem gemeinsamen, wertschätzenden Tun möglichst vieler Menschen beruht. Das gibt Hoffnung und Mut! ❤️️
 
Die Idee der Gemeinwohl-Ökonomie hat sogar im Koalitionsvertrag eine wichtige Rolle eingenommen: Sei es in Form der neuen “sozial-ökologischen Marktwirtschaft” oder auch einer gemeinwohlorientierte(re)n Wirtschaftspolitik (S. 30, 50, 72). Wir sind gespannt, was daraus entstehen wird.
 
Interessiert geworden? Dann schau mal hier vorbei und sei mit dabei!
Planst du weitere Schritte zu Nachhaltigkeit und Digitalisierung?
Lasse dich von uns bei einer kostenlosen Erstberatung informieren!
Von Westfalen Pascal Weith-Höinghaus
Pascal Weith-Höinghaus
Nachhaltigkeit & Digitalisierung

Tel: 030 40 72 74 72
Mail: pascal@vonwestfalen.de

Weitere Beiträge

Gemeinwohl ökonomie Von Westfalen GWÖ Gemeinwohl
Von Westfalen

Warum wir jetzt eine Gemeinwohl Ökonomie brauchen

“Die Wirtschaft muss wachsen, egal ob die das Wohlergehen von Mensch und Erde fördert oder nicht. Brauchen wir nicht eine Wirtschaft, die das Wohlergehen von Mensch und Erde fördert, egal ob sie wächst oder nicht?” Was hat die Gemeinwohl Ökonomie damit zu tun?

Hier weiterlesen
klimaneutralitaet-mitarbeiter-vorteil
Gastbeitrag

Klimaneutralität als Mitarbeiter*innen Benefit

Nachhaltigkeit bestimmt in Zeiten des Fachkräftemangels den Bewerbungsprozess und die Mitarbeiterfluktuation deutlich mit. Wie wird Klimaneutralität innerhalb des Betriebes erreicht und warum sollte sie als Mitarbeiter*innen Benefit zur Anwendung gebracht werden? Ein Gastbeitrag von Jannis Possekel (Co-Founder Clime).

Hier weiterlesen